Obedience

Du willst mit Deinem Hund auf hohem Niveau weiterarbeiten? Dann ist Obedience genau das Richtige.

Obedience ist für jene Hundesportler geeignet, die mit ihrem Hund ernsthaft arbeiten wollen. Obedience wird bei uns seit 1990 betrieben und bedeutet übersetzt aus dem Englischen, Gehorsam. Es gibt 4 Klassen. Eine Obedience Beginner Klasse mit nationaler Prüfungsordnung, die Klassen 1-3 mit internationaler Prüfungsordnung.

Nähere Informationen findest Du auf der Obedience-Austria Seite: www.obedience-austria.at

Unter Obedience versteht man das Zusammenspiel von Hund und Mensch, wobei der Mensch sich seiner Führungsverantwortung voll bewusst sein muss. Führen heißt nicht unterdrücken. Es heißt Vorbild sein und den Hund so auszubilden, dass er arbeiten will. Ein guter Obedience Hund muss nicht arbeiten, er WILL arbeiten. Nur ein freudig arbeitender Hund hat in Obedience die Chance ein gutes Ergebnis zu erzielen. Außerdem sollte der Hund gerne Bringen, da in der Prüfungsordnung mehrere Bringübungen vorgesehen sind. Das Schöne an Obedience ist, dass es kein fixes Schema gibt, wie man Übungen trainieren kann. Wir zeigen Euch wie ihr eurem Hund die Übungen beibringen könnt. Die passende Vorgangsweise entscheidet ihr.

Voraussetzungen:

  • Bestandene BGH-1
Bildergalerie